Salzburg in der Vorweihnachtszeit und zum Jahreswechsel

5/5 - (1 vote)

In der Vorweihnachtszeit schmückt sich Salzburg mit einem festlichen Kleid aus tausenden von Lichtern. Der Salzburger Christkindlmarkt zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Adventmärkten der Welt.

Bei meinem Besuch vom Salzburg stand natürlich auch der Christkindlmarkt auf dem Programm. Er befindet sich auf dem Dom- und Residenzplatz in der historischen Altstadt von Salzburg. Die Altstadt von Salzburg zählt seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Geschichte des Salzburger Christkindlmarktes

Die Ursprünge des berühmten Christkindlmarktes in Salzburg reichen bis ins Jahr 1491 zurück, wo er als “Tandlmarkt” stattfand. Diesen gab es schon damals dem Domplatz im historischen Zentrum der Stadt, auf dem verschiedene Waren zum Verkauf angeboten wurden. Im 17. Jahrhundert wurde der Adventmarkt in “Nikolaimarkt” umbenannt. Den Nikolaustag am 6. Dezember nannte man damals Nikolai und so fand der Markt zwei Wochen davor und zwei Wochen danach statt, wo auf dem Domplatz verschiedene Waren zum Verkauf angeboten wurden. Dies waren feine Leckereien, Puppen bis hin zu Trödelwaren. Der “Nikolaimarkt” war neben jenen in Wien, Paris, Amsterdam und Nürnberg einer der berühmtesten Vorweihnachtsmärkte.

Seit 1974 ist er als Salzburger Christkindlmarkt auf der ganzen Welt bekannt. Er wird jedes Jahr am Donnerstag in der Vorwoche des ersten Adventsonntags mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet und schließt seine Pforten wieder am 1. Januar.

Salzburger Christkindlmarkt auf dem Dom- und Residenzplatz

Die 96 traditionellen ‘Standln’ und Hütten und die stimmungsvolle Beleuchtung sorgen für eine einzigartige, festliche Atmosphäre, die mich so richtig auf die Adventszeit einstimmte. Der Salzburger Christkindlmarkt ist barrierefrei zugänglich.

Ich war total von dem vielfältigen Angebot an Kunsthandwerk, Dekoration, Kulinarik und Brauchtum begeistert. Dies ist auch der Grund, dass er bei Besuchern aus aller Welt und vor allem einheimischen Publikum so beliebt ist.

Die meisten Aussteller auf dem Salzburger Christkindlmarkt sind handwerkliche Künstler, die handgemachte Unikate wie Holzspielzeug, Gewürzsträuße, Seifen, Glas- und Keramikartikel, Kerzen, Schlossereiprodukte, geschnitzte Holzfiguren bis hin zu aufwendig verzierten Christbaumkugeln bieten. Es ist auch ein authentisches und heimisches Brauchtum über traditionelle Dekoration für den Christbaum, Geschenke für Groß und Klein, Weihrauch für die besinnliche Zeit zu finden.

Weiterhin kommen kulinarische Schmankerln, allerlei Gaumenfreuden in Form von österreichischen Spezialitäten und der Ausschank von Glühwein und Punsch in ausschließlich Pfandtasse aus Keramik nicht zu kurz.

Den Betreibern ist das Thema der Nachhaltigkeit sehr wichtig und aus diesem Grund wurde bereits 2014 die Beleuchtung auf energiesparende LED-Technik umgestellt. Der verwendete Strom kommt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen.

Die stimmungsvolle Beleuchtung eines eigens entworfenen “Sternenhimmel” überspannt den Salzburger Christkindlmarkt, was ich besonders schön von der Terrasse des Doms sehen konnte.

Der traditionelle Christkindlmarkt wird als Silvestermarkt die Bühne für den Jahreswechsel

Ab dem 27. Dezember verwandelt sich der Salzburger Christkindlmarkt in einen Silvestermarkt. Ein spannendes Rahmenprogramm verkürzt die Wartezeit auf den Jahreswechsel. Pünktlich um Mitternacht wird das neue Jahr mit einem feierlichen Feuerwerk willkommen geheißen. Am 1. Jänner 2024 haben die gastronomischen Hütten des Marktes bis 18:00 Uhr geöffnet.

Am Nachmittag des letzten Tages des Jahres startet ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik und Unterhaltung. Unter dem Titel ‘Kultur.Spiel.Platz’ verwandelt sich der Kapitelplatz in der Salzburger Altstadt in eine große Bühne für zahlreiche Kulturschaffende aus dem gesamten Bundesland Salzburg. Bevor die Lungau Big Band gemeinsam mit Sängerin Sara De Blue mit perfektem Swing ins neue Jahr führt, wird Anna Buchegger aus Abtenau die Besucher mit einem Konzert begeistern. Pünktlich um Mitternacht wird das neue Jahr mit einem sehenswerten Feuerwerk und musikalischen Choreografien begrüßt. Am Neujahrstag heißt es dann unter anderem ‘Alles Walzer’ mit Dancing Star Florian Gschaider. Krönender Abschluss des ersten Tages im neuen Jahr ist wieder die Lungau Big Band mit Sara De Blue. Alle Details dazu unter: www.christkindlmarkt.co.at/altstadtsilvester

Der Verein Salzburger Christkindlmarkt ist auch heuer wieder Veranstalter und Organisator des Kultur.Spiel.Platz-Jahreswechsels am Kapitelplatz. Über die vielen positiven Rückmeldungen im vergangenen Jahr freut sich Obmann Wolfgang Haider. “Wir wollen den Salzburgerinnen und Salzburgern sowie den Gästen der Stadt Salzburg auch heuer wieder einen besonderen Jahreswechsel mit viel qualitätvoller Unterhaltung bei freiem Eintritt bieten. Wir sind überzeugt, wieder die richtige Mischung aus Musik, Unterhaltung und Kultur gefunden zu haben.” Das Silvesterprogramm startet am Montag um 13:30 und endet am Neujahrstag um 17 Uhr. Zahlreiche Künstler, Bands und Brauchtumsgruppen aus der Region werden das Publikum in der Salzburger Altstadt unterhalten. Auf der LED-Wand der Bühne sind die Feuerwerke aus Sydney (14 Uhr) und Dubai (21 Uhr), Jahresrückblicke und der Raiffeisen Silvester-Countdown www.christkindlmarkt.co.at/raiffeisen-silvestercountdown zu sehen.

Silvester Salzburg. Salzburger Christkindlmarkt, Foto: Franz Neumayr

DAS GESAMTE PROGRAMM IM ÜBERBLICK:

Sonntag, 31. Dezember:
13:30 Trommelgruppe Arcoiris: Afro-brasilianischen Rhythmen aus Salvador/Bahia stehen zu Silvester im Fokus von Arcoiris – Grooves mit brasilianischer Power und afrikanischen Wurzeln – let’s dance!
14:00 Jahreswechsel in Australien: Übertragung des Feuerwerks aus Sydney
14:15 Die Schnalzergruppe Abtenau vertreibt den Winter und die bösen Geister
14:30 Das Quartett um den jungen Salzburger Trompeter Lorenz Widauer präsentiert einen gekonnten Mix aus Hiphop und Jazz und lässt der Improvisation freien Lauf
15:30 Black Street Big Band des Musikum Salzburg Set 1: Schüler und Schülerinnen spielen unter der Leitung von Stefan Konzett traditionellen Swing bis hin zu Pop- und Soul Klassikern und begeistern mit Spielfreude und Energie
16:00 Neujahrsschießen der Festungs-Prangerstutzenschützen (von der Festung Hohensalzburg)
16.15 Black Street Big Band des Musikum Salzburg Set 2: Schüler und Schülerinnen spielen unter der Leitung von Stefan Konzett traditionellen Swing bis hin zu Pop- und Soul Klassikern und begeistern mit Spielfreude und Energie
17:00 Live-Übertragung aus dem Dom: Festgottesdienst, Eucharistischer Segen, Weihnachtslied „Stille Nacht Heilige Nacht“, Musikalische Begleitung: Salzburger Domchor und Jugendkantorei am Dom
18:00 Alle Glocken läuten zum Jahresende
18:05: Conchords Volksensemble: Vier junge Sänger haben 2020 ein erfolgreiches Nachwuchsensemble gegründet
18:45: Anna Buchegger bringt frischen Wind in die österreichische Volksmusik – kühn und selbstbestimmt
20:00 Pianist Robert Rias: Mit Eigenkompositionen und Liedern von Udo Jürgens entführt er das Publikum in die wundersame Welt der Musik, die die Herzen wärmt und für das neue Jahr öffnet
21:00 Feuerwerk aus Dubai
21:30 Lungau Big Band: Die Lungau Big Band wird am Silvesterabend gemeinsam mit der Wiener Sängerin Karin Bachner den Kapitelplatz zum Brodeln bringen
00:00 Musik-Feuerwerk mit LIVE Musik von Radio Antenne

Sonntag, 1. Jänner:
11:00 Alles Walzer. Neujahrswalzer: mit dem Danceteam Emotion und Florian Gschaider
12:00 Jazzodrom: Genauso facettenreich wie die jeweilige Agenda der einzelnen Bandmitglieder ist auch der Sound, den sie gemeinsam kreieren
13:00 Pianist Robert Rias: Mit Eigenkompositionen und Liedern von Udo Jürgens entführt er das Publikum in die wundersame Welt der Musik, die die Herzen wärmt und für das neue Jahr öffnet
14:00 UpperRegister ist ein Junges Jazz/Funk Ensemble aus Salzburg
15:00 bis 17 Uhr: Lungau Big Band: Am Neujahrstag gibt es musikalische Gustostückerl mit dem fantastischen Ray Charles Interpreten Uros Peric

Programm und alle Informationen unter: www.christkindlmarkt.co.at/altstadtsilvester (Quelle Verein Salzburger Christkindlmarkt)

Ich danke dem Salzburger Land  und allen Beteiligten für die Unterstützung bei meiner Recherche.

Fotos Gabriele Wilms und Verein Salzburger Christkindlmarkt 

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 777 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit als Reisejournalistin und Bloggerin. Ich bin Inhaberin des Reisemagazin Toureal und betreue es als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher in den schönsten Hotels, Regionen Europas und weltweit für unser Reisemagazin unterwegs .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*