Viel Neues aus der Villa La Massa

Das Luxushotel Villa La Massa vor den Toren von Florenz eröffnet neue Suiten, einen neuen Pool und ein weiteres Restaurant.

La Limonaia – wo früher die Zitronen gepflegt wurden, befinden sich heute die zehn neuen Suiten des Luxushotels Villa La Massa. Das im frühen 17. Jahrhundert erbaute Gebäude La Limonaia liegt am Ufer des langsam dahinfließenden Arno, der sich hier zwischen den sanften Hügeln der Toskana Richtung Florenz schlängelt.

Alle zehn Unterkünfte verfügen entweder über einen privaten Garten oder Balkon mit Blick auf das Wasser oder die umliegenden Weinberge des Chianti-Gebietes. Somit stehen für Gäste nun in fünf historischen Villen des Medici-Anwesens 51 Zimmer und Suiten zur Auswahl, die nicht nur die Architektur der Renaissance widerspiegeln, sondern auch das Lebensgefühl des italienischen Adels.

Nur 15 Autominuten vom Stadtzentrum von Florenz entfernt, gilt die Villa La Massa als Geheimtipp für Toskana-Liebhaber, die auf der einen Seite die Museen und Restaurants der Kulturmetropole erobern möchten, auf der anderen Seite aber die Ruhe und Weitläufigkeit eines ländlichen Anwesens mit Borgo-Charakter suchen. Weitere Informationen unter www.villalamassa.com.

Umgeben von Oliven- und Zitronenbäumen liegt auch der neue Pool, der sich neben dem ebenfalls neuen Bistro L´Oliveto befindet. Zwischen den Grundmauern einer einstigen, charmant und komplett renovierten Scheune, können Gäste in legerer Atmosphäre in die kulinarischen Traditionen der Toskana abtauchen – eine Alternative zum legendären Fine Dining Restaurant Il Verrocchio. Und auch hier ist die Weitläufigkeit zu spüren, die die Atmosphäre der Villa La Massa ausmacht.

Das Haupthaus Villa Nobile sowie die vier weiteren Villen und eine Kapelle sind Teil eines zehn Hektar großen Parks mit Irisgarten, beeindruckenden Zypressen und zahlreichen Olivenbäumen, die der Produktion des hauseigenen Öls dienen.

Der Tradition des Hauses folgend, wurden auch bei der Gestaltung der zehn neuen Zimmer und Suiten in La Limonaia lokale Handwerker, traditionelle Farben der Toskana und regionale Produkte – von den Stoffen bis hin zum Marmor – ausgewählt. Zudem sind sie so konzipiert, dass einzelne Zimmer und Suiten miteinander verbunden werden können, um so Raum für ganze Familien oder Freundesgruppen zu bieten. Dies gilt auch für die beiden historischen Villen Casa Colonica und Villino, die jeweils exklusiv gemietet werden können.

Für Genießer bestätigt das Team der Villa La Massa während der Saison 2020 einen späten Check-Out bis 17 Uhr. So kosten beispielsweise zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und dreigängigem Dinner im Il Verrocchio ab 983 EUR für zwei Personen. Darin inbegriffen sind auch der tägliche Shuttle ins nur 15 Autominuten entfernte Stadtzentrum von Florenz sowie die Nutzung des Arno Spa. Buchung unter reservations@villalamassa.it.

Über die Villa La Massa:

Die zur Vereinigung The Leading Hotels of the World gehörende Villa La Massa beherbergt 51 Zimmer und Luxussuiten sowie eine private Kapelle und liegt direkt am Ufer des Arno, acht Kilometer vom Stadtzentrum von Florenz entfernt. Für Gäste steht kostenfrei ein Shuttlebus direkt zur Ponte Vecchio zur Verfügung. Das hoteleigene Restaurant Il Verrocchio wurde zum Restaurant mit dem schönsten Blick Italiens gewählt, denn es liegt direkt oberhalb des Arno inmitten der Hügel des Chianti-Gebietes, umgeben von Ländereien und Weinbergen. Weitere Highlights für Genießer sind der historische Weinkeller für private Degustationen sowie die Mediceo Bar & Pool Bar. Die Villa La Massa, Schwesterhotel der legendären Villa d´Este am Comer See, ist über die Autobahn A1 zu erreichen, der Flughafen von Florenz ist 30 Kilometer entfernt und wird von zahlreichen Airlines aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeflogen.

Kontakt:
Villa La Massa
Via Della Massa, 24
I-50012 Florenz – Candeli
Tel. +39 – 055 – 626 11
info@villalamassa.com
www.villalamassa.com

Quelle und Fotos Villa La Massa

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 756 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit als Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels, Regionen Europas und weltweit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*