Wellness und mehr im Hotel SchwarzBrunn in Tirol

Rate this post

Ich nehme euch mit nach Stans ins Wellnesshotel SchwarzBrunn, in die Silberregion Karwendel. Es ist der perfekte Rückzugsort zum Genießen und Entspannen nach einem erlebnisreichen Tag in der Natur.

Die Silberregion Karwendel in Tirol verdankt ihren Namen zum einen dem Edelmetall „Silber“ und zum anderen dem angrenzenden Gebirgszug „Karwendel“. Die Region liegt im schönen Inntal und wird auf der einen Seite vom Karwendelgebirge und auf der anderen Seite von den Tuxer Alpen begrenzt.

Als wir in der Silberregion Karwendel ankamen bezogen wir im Hotel SchwarzBrunn unser tolles, neu gestaltetes Studio Alpin deluxe. Das etwa 27 m² Wohn-/Schlafzimmer ist modern im hochwertiges Holzdesign gestaltet, in dem wir uns sofort heimisch fühlten.

In dem großen Doppelbett hatten wir ausgezeichnet geschlafen, richtig guter Schlaf ist besonders wichtig für einen erholsamen Urlaub. Die gemütliche Couch lädt zum Entspannen oder Lesen ein.

Das Badezimmer ist in modernen Marmordesigne und einer großen offenen Dusche gestaltet.

Einfach traumhaft war die wunderschöne Aussicht von unserem großen Balkon auf die Bergwelt. Wir hatten den Abend auf dem Balkon, warm eingepackt, bei einem leckeren Glas Portwein, Vollmond und einer fantastischen Aussicht ausklingen lassen.

Der Morgen begann mit einem leckeren Frühstück vom umfangreichen Frühstücksbuffet. Josef hatte leckere Eispeisen, wie zum Beispiel ein Omelett mit den Zutaten nach eigener Wahl, zubereitet. Das Buffet ließ keine Wünsche offen, von herzhaft bis süß, Jogurt, Quark, frisches Obst und Kuchen. Leckeren Kaffee in verschiedenen Sorten konnte man sich an zwei Automaten selbst ziehen.

Schneeschuhwanderung mit Wally

Gut gestärkt hieß es, auf zu einer unvergesslichen Schneeschuhwanderung „Mit Wally und Schneeschuhen durch den Tiefschnee am Weerberg“, einer Mittelgebirgsterrasse hoch über dem Unterinntal. An der tollen Kirche Mariä Empfängnis, mit ihren zwei Türmen, in Weerberg erwartete uns unsere Wanderführerin Waltraud.

Auf dem Weg nach Weerberg machten wir halt beim Tourismusverband Silberregion Karwendel in Schwaz, Münchner Straße 11, um uns die Schneeschuhe und Stöcke auszuleihen. Diesen Verleih bietet die Region kostenfrei an, es wird nur eine Kopie vom Personalausweis gemacht und die Telefonnummer hinterlegt, falls man vergisst diese wieder abzugeben. Wichtig sind feste, robuste Winterschuhe.

Wir hatten Waltraud Rofner, kurz Wally genannt, bereits bei unserem ersten Besuch in der Silberregion Karwendel kennen gelernt, als sie uns, mit unserer Gruppe, über den Panoramaweg, oberhalb „Am Weerberg mit Schneeschuhen“ durch die wunderschöne Natur führte.

Hinter der Kirche schnallten wir uns unsere Schneeschuhe an und liefen los, einfach querfeldein über die Felder durch den Tiefschnee. Im Sommer werden sie Felder von den Bauern bestellt, da könnte man nicht einfach so drüber laufen. Es macht einfach Spaß mit Wally die Natur zu wandern und immer wieder ihre Begeisterung für ihre Heimat zu spüren. Sie erklärt uns zum Beispiel, dass die Berge der Tuxer Alpen hier nach den Ortsnamen benannt werden.

Eintauchen in den Schwarzbrunn Spa

Es gibt nichts Schöneres als nach einem Tag in der Natur, im Schnee in einem tollen Wellnessbereich zu schwitzen und entspannen. Das Wellnesshotel SchwarzBrunn ist dafür perfekt.

Mit dem 3.000 m² schönen Schwarzbrunn Spa bietet es verschiedene Saunen, von Infrarotkabine, finnischer Sauna, Biosauna und Dampfbad, einfach für jeden Geschmack das Richtige. Der Spa-Bereich ist in einen Textilbereich und einen textilfreien Bereich unterteilt.

Schwarzbrunnquelle aus den Tiefen des Erdreichs, oberhalb von Stans. Dunkle, nasse Erde und tiroler Kalkstein umhüllen die Quelle, aus der das reine Quellwasser entspringt.

Textilbereich im Spa

Im Textibereich stehen ihnen eine Biosauna, ein Dampfbad und eine Infrarotkabine zur Verfügung. Im Whirlpool in der Saunawelt kann man es sich so richtig gut gehen lassen

Nacktbereich im Schwarzbrunn Spa

Im textilfreien Bereich fingen wir zuerst mit sanften aufheizen in der Biosauna an. In der finnischen Sauna kommt man so richtig bei 90 Grad mit Aufgüssen ins Schwitzen.

Mir tut die Infrarotkabine immer besonders gut. Zum Abschluß ging es noch ins Dampfbad. Zum Abkühlen kann man ins Kaltwasserbecken „Gletscherwasser“ oder man kühlt sich mit dem Eis aus dem Eisbrunnen ab.

Wasserwelt im SchwarzBrunn

Der Indoorpool ist ein mystisch, beleuchtetes 180 m² Felsenbecken mit Wasserfall, von wo aus man ins Freie schwimmen kann. Wasserrelaxliegen und Liegebank mit Massagedüsen laden zum Entspannen ein.

Der Open-Air-Dachpool ist beheizt und 80 m² groß. Der Bergsee bietet einen traumhaften Blick auf die Tiroler Alpen und den Karwendel, sowie auf die Skipiste direkt hinter dem Hotel. Das heißt Schwimmen in frischer Alpenluft, einfach schön.

Für Sportbegeisterte wartet ein 850 m² großer Fitness & Health Club.

Schwarzbrunn Relaxwelten

Der Spa-Bereich bietet die verschiedensten Ruheräume zum Entspannen, Nachruhen, Lesen oder Schlafen ein. Der Sonnenruheraum ist speziell für Familien mit Kindern vorbehalten.

Wenn man richtig Ruhe haben will geht man in den Mondruheraum für Erwachsene. Hier warten sehr schöne Liegen und Relaxkabinen.

Im abgesengten Ruhebereich „Flammenmeer“ kann man im edel designten Ruheraum mit Feuerzauber auf Lunche-Couchen und Kissen entspannen und ein paar Köstlichkeiten der Vitaminbar genießen.

Am Abend konnten wir die Köstlichkeiten der guten Küche im Hotel genießen. Vorspeise, Suppe und Salat konnten wir uns in Selbstbedienung am Buffet entnehmen.

Der Hauptgang und die Nachspeisen wurden uns von dem netten Personal serviert. Die Portionen sind extra nicht so groß, wenn der Hunger doch etwas größer ist, kann man jederzeit einen Nachschlag bekommen, dies ist auf der Menükarte vermerkt. Ein tolles Konzept, denn so vermeidet man unnötiges Wegwerfen von Lebensmitteln.

Mehr Informationen zum Hotel ScharzBrunn finden sie hier.

Ausflug zu den Swarovski Kristallwelten

Das Wellnesshotel bietet seinen Gästen ein Wochenprogramm mit Ausflügen, geführten Wanderungen, Rodeln, Life Musikabende oder Kinoabenden an. Wir hatten uns entschlossen einen Ausflug zum Besuch der Swarovski Kristallwelten teilzunehmen. Mit dem Bus und Reiseleiter Frederico fuhren wir am Nachmittag nach Wattens zu den Kristallwelten. Auf dem Weg erklärte Frederico die Region. Die Tickets waren bei dem Ausflug inklusive.

Die Swarovski Kristallwelten stellen in der Ausstellung die Kristalle richtig schön in Szene. Vom kleinsten bis zum größten je geschliffenen Kristall, Figuren, Kronleuchter und vielen mehr.

Mehr zu den Swarovski Kristallwelten

Wir danken dem Tourismusverband Silberregion Karwendel, besonders Elisabeth Frontull, Geschäftsführerin, Lisa, Wally sowie den Mitarbeitern des Hotels SchwarzBrunn für die tollen Tage in Tirol und die Unterstützung. Mehr Informationen zur Silberregion Karwendel 

Fotos Michel Cremer und Gabriele Wilms

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 765 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit als Reisejournalistin und Bloggerin. Ich bin Inhaberin des Reisemagazin Toureal und betreue es als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher in den schönsten Hotels, Regionen Europas und weltweit für unser Reisemagazin unterwegs .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*