Neueröffnung: erstes Radisson RED in Madrid, Spanien eröffnet

Rate this post

Die Radisson Hotel Group setzt ihre ambitionierte Expansion in Spanien fort und führt dort mit dem Radisson RED Madrid eine weitere Hotelmarke ein.

Die Eröffnung des ersten Radisson RED Hotels in Spanien ist Teil des ehrgeizigen Wachstumsplan der Radisson Hotel Group. In den nächsten fünf Jahren will die Gruppe ihr Portfolio in dem Land um 20 neue Hotels erweitert. Die Hotelgesellschaft hat dort erst kürzlich die Eröffnung des Radisson Collection Hotel, Magdalena Plaza Sevilla und des Radisson Collection Hotel, Gran Vía Bilbao sowie des Radisson Blu 1882 Hotel, Barcelona Sagrada Familia bekanntgegeben.

Das Radisson RED befindet sich mitten im Zentrum der kulturellen, künstlerischen und kulinarischen Szene Madrids. An der belebten Calle de Atocha gelegen ist das Hotel nur wenige Schritte von einigen der weltweit bekanntesten Kunstmuseen, Galerien und UNESCO-Kulturerbestätten entfernt.

Untergebracht in einem Industriegebäude, das in den 1800er Jahre als Sägewerk genutzt wurde, verfügt es über moderne, künstlerisch gestaltete Zimmer und Suiten mit raumhohen Fenstern und Balkonen, einen großen und weitere kleinere Konferenzräume mit einer Terrasse, die einen spektakulären Blick auf Madrid bietet, sowie ein Fitnessstudio.

Das Radisson RED Madrid offeriert drei besondere kulinarische Erlebnisse des Sternekochs Eneko Atxa. Im Erdgeschoss können die Gäste baskische und japanische Fusionsküche im NKO genießen. Das erste neue Konzeptrestaurant von Atxa wurde Anfang des Jahres im Radisson Collection Hotel, Gran Vía Bilbao, eröffnet.

Auf der Dachterrasse des Hotels befindet sich das Nigiri Basque House by NKO, das neben köstlichen Sushi-Spezialitäten einen beeindruckenden Panoramablick auf die Skyline von Madrid bietet. Beide Restaurants werden Anfang November eröffnet. Ein drittes kulinarisches Erlebnis, DeBokata, wird ein Take-away-Restaurant sein, in dem Atxa seinen Lieblings-Straßengerichten Tribut zollt, indem er verschiedene Varianten von Sandwiches mit einem Hauch von Innovation serviert und auch Cocktails und Craft-Biere zum Mitnehmen anbietet. In der Lobby des Hotels befindet sich außerdem die Bar Oso Rojo mit Cocktails, Live-Musik an bestimmten Tagen und einer ganztägigen Speisekarte mit leichten Snacks, Sandwiches und kleinen Gerichten.

Im Eingangsbereich des Radisson RED Madrid werden die Gäste von einer roten Skulptur eines Bären und eines Baumes begrüßt. Die Skulptur ist inspiriert von dem Bären- und Erdbeerbaum-Denkmal der Stadt, das auf dem Platz Puerta del Sol steht und die Symbole Madrids darstellt. Die Kunstwerke in den öffentlichen Bereichen und den Zimmern des Hotels sind von der Renaissance und dem Barock inspiriert, aber auch von Werken aus dem nahe gelegenen Prado-Museum. Lokale Akzente finden sich in den Aufzügen, deren Paneele mit typischen Stoffen aus Madrid gepolstert sind. Das Hotel verfügt über einen digitalen Check-in und Check-out sowie über weitere App-basierte Services und BYOD (bring your own device) für Chromecast-Verbindungen. Mehr zum Radisson RED Madrid 

Die Hotelgesellschaft hat dort erst kürzlich die Eröffnung des Radisson Collection Hotel, Magdalena Plaza Sevilla und des Radisson Collection Hotel, Gran Vía Bilbao sowie des Radisson Blu 1882 Hotel, Barcelona Sagrada Familia bekanntgegeben.

Quelle und Fotos: Radisson RED Madrid

Booking.com
Toureal Reisemagazin
Über Toureal Reisemagazin 118 Artikel
Wir informieren über Hotels und Urlaub. Lesen Sie Reiseberichte, Hoteltests & Urlaubstipps. Hier erhalten Sie persönliche und unverfälschte Eindrücke der Autoren, die Land und Leute direkt vor Ort besucht haben und somit auch wissen, worüber geschrieben wird. In unserem Buchungsportal können Sie verschiedenste Urlaubsreisen direkt buchen oder auch einfach nach ähnlichen Reiseangeboten stöbern. Gastredakteuren mit interessanten Reiseberichten bieten wir in unseren Magazinen die Möglichkeit zur Veröffentlichung ihrer Berichte und Vermarktung Ihrers Autorenrankings. Wir würden uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*