Persönliche Auszeit – Balsam für die Seele – im Tuxerhof Alpin Spa Hotel

Rate this post

Meine persönliche Auszeit hat mich in das familiengeführte Alpin Spa Hotel Tuxerhof mitten im Zillertal geführt – Balsam für die Seele.

Bereits seit 1930, in mittlerweile vierter Generation, führt die Gastgeberfamilie Schneeberger mit einer besonders herzlichen Gastfreundschaft das Hotel im Fünf-Sterne-Niveau. Es gilt als Geheimtipp und überzeugt mit Herzlichkeit und Leidenschaft, um den Gästen Urlaub bei Freunden zu bieten. Dies beweisen die unendlich vielen Stammgäste, die an zwei Wänden ausgestellt und geehrt werden, ein Stammgast war bereits 70x und sehr viele 60x Gäste des Tuxerhofs.

Mit dem Motto „Balsam für die Seele“ stehen Gäste und ihr Wohlergehen im Mittelpunkt. Ich hatte diese besondere Gastlichkeit vom ersten Moment an gespürt und mich angekommen gefühlt.

Zur Begrüßung gab es ein Gläschen Prosecco.

Ich bezog meine wunderschöne, große Juniorsuite Bergjuwel, eine von 54 Zimmern und Suiten des Hotels. Die 42 m² große Suite hat mich total überwältigt. Gemütlich, mit viel Holz und edlen Materialien im warmen Morgenrot bot sie eine besondere Wohlfühlatmosphäre.

Zur exklusiven Ausstattung gehörte neben dem vergrößerten Doppelbett, in dem ich fantastisch geschlafen hatte, ein großzügiger Wohnraum mit gemütlicher, großer Couch zum Kuscheln. Das großzügige, traumhaft schöne Badezimmer war mit einem Doppelwaschtisch und begehbare Dusche ausgestattet.

Von meinem großen Balkon mit den gemütlichen Loungesesseln hatte ich einen herrlichen Blick ins Tuxertal und auf die Bergwelt, die zur Zeit meines Besuches noch in ein weißes Kleid gehüllt waren.

Zum Abendessen hatten wir das erste Mal die Gelegenheit die regionale Genuss-Küche bei dem Fünf-Gänge-Dinner-Menü zu probieren. Die gute Kulinarik ist ein Aushängeschild des Alpin Spa Hotels.

Das Salatbuffet ließ keine Wünsche offen. Für die kleinen Gäste des Hotels gab es ein spezielles Kinderbuffet, was gerade bei Familien sehr beliebt ist. Obwohl wirklich viele Kinder im Hotel waren, hat man sie kaum gespürt. Die Familien haben ihren eigenen Bereich in dem sie essen.

Küchenchef Maik Neumann mit seinem Team verwöhnte unseren Gaumen mit vielen regionalen Delikatessen und Produkten, die besonders fein hergerichtet waren.

Den Abend ließen wir gemütlich im sogenannten HimmelREICH bei einer Tasse Tee ausklingen. Wir machten es uns gemütlich und hatten mal ausgiebig Zeit für nette Gespräche, was uns beiden, meiner Freundin und mir, richtig gut tat.

Auf 300 stilvoll eingerichteten Quadratmetern kommt man sich in der großen Lounge wie in einem überdimensionalen Wohnzimmer vor. Gemütlich und gleichzeitig elegant mit samtweichen Stoffen in stilvollem Design, warmen Licht aus wunderschönen Lampen und bis ins Detail geschmackvoll designt, besonders wohl fühlt man sich durch die lodernden Flammen in der Feuerstelle. Wenn man sich Zeit nimmt, die Zeit zu vergessen, fühlt man sich wie im Himmel auf 1.257 Metern.

Morgenschwimmen im Sunset Relaxpool

Nachdem ich ausgezeichnet geschlafen hatte, begann ich den Tag mit einem Bad im Sunset Relaxpool. Der umwerfende Infinity Pool am Dach ist einfach einzigartig. Ich schwamm meine Bahnen und atmete die kristallklare, frische Zillertaler Bergluft, die mir vom Hintertuxer Gletscher entgegenwehte. Dabei konnte ich meinen Blick auf die Ahornspitze und die Ausläufer des Gletschers, die Ortschaft Tux, sowie die Bilderbuchnatur mit Gipfeln, Wiesen und Wäldern schweifen lassen.

Bei angenehmen 32 Grad warmen Wasser lässt es sich perfekt in dem 15 x 5 Meter großen Pool ganzjährig schwimmen. Dies war eindeutig mein Lieblingspool und ich hatte es jeden Morgen genutzt so toll meinen Tag zu beginnen, einfach traumhaft.

Danach stärkten wir uns an dem reichhaltigen und abwechslungsreichen Frühstücksbuffet. Mit frisch zubereiteten Eierspeisen, wie ein Omelett startete ich in den erlebnisreichen Tag.

Ausflug zur Eggalm

Bei dem fantastischen, sonnigen Wetter machten wir einen Ausflug in die Berge. Nach kleiner Wanderung durch Tux erreichten wir die Talstation in Lanersbach. Von hier aus schwebten wir mit Eggalm Gondelbahn auf 2.000 Meter zur Bergstation Eggalm. Der gleichnamige Berggasthaus Eggalm der Familie Kirchler liegt im Tuxer Skigebiet Eggalm und bietet einem wunderbaren Panoramablick auf die Bergwelt der Zillertaler Alpen.

Wir wollten nur die Sonne und die traumhaft schöne Aussicht bei einem Glässchen genießen. Im Sommer ist die Eggalm Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Man kann die idyllische Landschaft genießen und Gipfelstürmer können die Grübelspitze erklimmen und einen Abstecher zum glasklaren Torsee machen. Von hier aus kann man aber auch zur Kalkwand, Steinkasern und Brandalm wandern. Die Bergbahn fährt im Sommer wieder täglich vom 16.06.2022 – 26.10.2022 in der Zeit von 8.30 – 16.30 Uhr.

Wellnesszeit im Tuxerhof

Den Nachmittag hatte ich in dem wunderschönen 2.200 m² großen Spa-Bereich verbracht. Er ist mit viel Holz und wie ein Hüttendorf mit Themensaunen eingerichtet.

Als Erstes habe ich es mir auf einem der Wasserbetten im Ruhebereich gemütlich gemacht. Der Ruhebereich ist wie alles sehr geschmackvoll eingerichtet.

Einmal abtauchen in der Solepool-Grotte, der Besonderheit im Wellnesshotel. In der in blaues Licht gehüllten Grotte legte ich mich aufs Solewasser und ließ mich treiben. Nach und nach und durch die meditative Unterwassermusik stellte sich tiefe Entspannung in der einzigartigen Atmosphäre ein.

Danach begann ich mit sanften Schwitzen in der Backofensauna, der Sauna, die eine Form eines großen Backofens hat. Im Kamin brennt Feuer, man liegt auf den Geschwungenen Liegen und schwitzt sanft bei 60 Grad. Zwischendurch heißt es ruhen auf dem Wasserbett.

Weiter ging es in die Almsauna bei 60° C, diese Sauna ist in Form einer schönen Alten Almhütte nachempfunden.

Dieser Saunabereich lässt keine Wünsche offen, von außergewöhnlichen Infrarotkabine mit besonderen Stühlen, dem Edelsteindampfbad, wo man bei 40° C schwitzt oder der urigen Soledampfstollen.

Ein Highlight ist der Solerelaxdom zum gesunden Entspannen.

Ganz Mutigen steht ein Tauchfass im Freien zur Verfügung.

Für Wasserliebhaber bieten der Indoorpool und der Whirlpool zu jeder Jahreszeit Wasserfreuden. Schwimmprofis wissen aus Erfahrung, dass die gleichmäßigen Bewegungen im Wasser körperliches Wohlbefinden und mentale Ausgeglichenheit fördern. Der beheizte Whirlpool führt auf blubbernde Weise zur Entspannung.

Etwas ganz Besonderes für mich war die Infrarot Sky Lounge auf der erweiterten Dachterrasse. Hier hatte ich es mir auf einer der Infrarotliegen gemütlich gemacht. Bei wohltuender Wärme durch die Infrarotstrahlen genoss ich den atemberaubenden Rundumblick durch die Panoramafenster auf die Tuxer Bergwelt. Die Sonne kitzelte mich in der Nase. Einfach nur traumhaft schön, einer meiner Lieblingsplätze des Hotels.

Legendäre Küchenparty am Abend

Bei meinem Besuch hatten wir das Glück an einem kulinarischen Event, der legendären „Küchenparty“, die jeden Dienstag stattfindet, teilnehmen zu können. Zum Hauptgang des Abendmenüs begrüßte uns die Gastgeberfamilie mit einem Schnapsl im Reich der Köche. Dazu spielt Tiroler Live-Musik in der Küche.

Wir konnten dem Chefkoch Maik Neumann und seinen Köchen über die Schulter zu schauen und die Küche verwandelt sich zum begehbaren Buffet.

Später verlagerte sich die Party von der Küche in die Bar und es stand tanzen und gemeinsam feiern am Programm. Es war ein sehr lustiger und ausgelassener Abend, den ich sehr genossen hatte.

Geschäftsführerin Andrea Schneeberger sagt „Als Gastgeberfamilie in mittlerweile vierter Generation wollen wir mit unserem Hotel immer wieder neue Maßstäbe setzen, was den besonderen Qualitätsanspruch, die Liebe zu Details und das Verständnis der aktuellen Bedürfnisse in der Wellness- und Alpinhotellerie angeht.“ Mehr Informationen zum Alpin Spa Hotel Tuxerhof https://www.tuxerhof.at/de

Ich danke der Familie Schneeberger, dem gesamten Hotelteam und Catharina Niggemeier von der PR Agentur Wilde & Partner für die Unterstützung und den fantastischen Aufenthalt im Tuxerhof, ich habe mich vom ersten Moment an wohl gefühlt.

Bilder Gabriele Wilms

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 725 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit als Reisejournalistin und Bloggerin. Ich bin Inhaberin des Reisemagazin Toureal und betreue es als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher in den schönsten Hotels, Regionen Europas und weltweit für unser Reisemagazin unterwegs .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*