Willkommen im Wohlfühlen, Thermen der Kannewischer Collection

Rate this post

Am 20. März ist der „International Day of Happiness“. Nicht nur an diesem Tag ist es ein Glücks-Garant, sich selbst etwas Gutes zu tun. Unter dem Motto „Willkommen im Wohlfühlen“ ist das in sechs Thermen der Kannewischer Collection möglich.

Glück kann in einzelnen Momenten aufblitzen. Zum Beispiel, wenn Bäume im Frühling verschwenderisch blühen oder die Sonne warm auf die Haut scheint. Konstanter begleitet es Phasen, in denen schöne Momente überwiegen – wie bei Frischverliebten oder im lang ersehnten Urlaub. Nicht zuletzt ist es auch eine Typ-Frage, die in den Genen liegt. Denn manche Menschen tun sich leichter im Leben, andere hadern mehr mit ihm.

Kurzum: Es gibt viele verschiedene Anlässe und Arten, glücklich zu sein. Aus gutem Grund beschäftigt sich ein Wissenschafts-Zweig mit dem höchsten der Gefühle. Jedes Jahr gibt der „World Happiness Report“ Auskunft über die Lebenszufriedenheit in über 150 Ländern. Und auch am 20. März dieses Jahres ruft der „International Day of Happiness“ dazu auf, achtsam, dankbar und nett zueinander zu sein.

Sich fallen und verwöhnen lassen

Nicht nur zu diesem Anlass ist es eine Glücks-Garant, sich mit einem Kontrastprogramm zum Alltag selbst etwas Gutes, also bewusst aus dem Hamsterrad auszusteigen und für ein Highlight zu sorgen. Idealerweise geschieht das an einem Ort außerhalb der eigenen vier Wände, um sich fern von Pflichten und Gewohnheiten fallen und verwöhnen lassen zu können. Unter dem Motto „Willkommen im Wohlfühlen“ ist das in den Thermen der Kannewischer Collection möglich. An fünf Standorten quer durch Deutschland und architektonisch ebenso unterschiedlich wie ansprechend gestaltet, sind insgesamt sechs eine eigene Welt für sich.

Ihr gemeinsamer Nenner ist die Kombination aus Baden in Thermalwasser, einem breiten Spektrum an Saunen und Spa-Behandlungen, Entspannung, ambitionierter Kulinarik und Fitness-Angeboten.

Auswahl persönlicher Favoriten

Bei einem Besuch können Gäste wie in einem Baukasten ihre persönlichen Favoriten auswählen und beliebig kombinieren. Ruhebedürftige relaxen bei einer Aromaöl-Massage, beim schwerelosen Schweben in Sole-Becken, in warmen Whirlpools oder Außenbecken mit Blick ins Grüne. Diese sind in den Thermen der Kannewischer Collection mit wertvollem Thermalwasser gefüllt, dass laut einer Studie der Medizinischen Universität Graz und des Landesklinikums St. Pölten bei längerem Baden nachweislich Stress abbaut. Wer Bewegung braucht, kann in Sportbecken seine Bahnen ziehen, unter Anleitung an AquaGym-Kursen teilnehmen oder in angeschlossenen FitnessClubs trainieren. Durch solche körperlichen Aktivitäten werden vermehrt Glückshormone Dopamin, Serotonin und Endorphin ausgeschüttet.

Ausgiebiger Genuss auch über Nacht

Bei der Dauer ihres Aufenthalts haben Gäste ebenfalls die Wahl – von zwei Stunden bis zur Tageskarte für die gesamte Öffnungszeit. An zwei Standorten können sie sogar über Nacht bleiben und ihre Auszeit so noch ausgiebiger genießen. Denn sowohl in Burg im Spreewald als auch in Bad Ems liegt direkt neben der Therme ein Thermenhotel, das zur Kannewischer Collection gehört. Wer dort übernachtet, hat morgens ein besonderes Privileg: Bevor externe Gäste kommen können, ist die Therme eine Stunde lang exklusiv für Hotelgäste geöffnet und bequem über einen Bademantelgang zu erreichen. In dieser Zeit ein komplettes Thermalwasser-Becken oder eine Sauna für sich allein zu haben – das bedeutet ganz besonderes Glück.

Über Kannewischer Collection

Bewegung, wechselwarme Badeverfahren, körperliche und mentale Ruhephase – das sind die vier Säulen, auf denen einheitlich die Philosophie der Kannewischer Collection beruht. Hinzu kommt ein hoher Anspruch an Qualität, Sauberkeit und Service als Basis für das Wohlbefinden der Besucher. Architektonisch setzen alle sechs angeschlossenen Thermen auf außergewöhnliches Design, das regionale Besonderheiten aufgreift und je nach Standort einen eigenen Charakter hat – egal ob Caracalla-Therme oder Friedrichsbad in Baden-Baden, Emser Therme und Emser Themenhotel in Bad Ems, VitaSol Therme in Bad Salzuflen, Spreewald Therme und Spreewald Thermenhotel in Burg oder KissSalis Therme in Bad Kissingen. Mit dem Anspruch, im Vergleich zu den Mitbewerbern führender Wellness-Dienstleister zu sein, hat sich das Familienunternehmen, dessen Leidenschaft seit über 50 Jahren Bäder sind und das von Dr. Stefan Kannewischer geführt wird, erfolgreich etabliert. www.kannewischer-collection.com/de/

Quelle und Fotos: Kannewischer Collection

Booking.com
Catharina Niggemeier
Über Catharina Niggemeier 52 Artikel
Catharina Niggemeier ist freie Journalistin und Bloggerin. Ihre Blogs sind unter anderem www.wohl-ergehen.de und www.hallux-post.de. Ihre Schwerpunktthemen sind Yoga, gesundes Leben, Bergsteigen und Reisen mit Hund. Für Toureal betreut sie die Rubrik Hotel & Seminar. Zudem ist Sie der Ansprechpartner für Kooperationen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*