Neues Leonardo Royal Nürnberg im Herzen von Nürnberg eröffnet

Direkt neben dem Hauptbahnhof, im „Tafelhof Palais“-Ensemble wurde am 09.06.2021 das neue Leonardo Royal Nürnberg der Leonardo Hotels Central Europe, die Teil der israelischen Fattal Hotel Group sind, feierlich im Beisein von David Fattal eröffnet.

Die Fattal Hotel Group wurde 1998 von David Fattal gegründet. Das Leonardo Royal Nürnberg ist das zweite Hotel der Leonardo Hotels Central Europe in der Frankenmetropole Nürnberg und das 13. Haus in Bayern.

von Links Andreas Neudahm, Hotel Interior Designer; David Fattal; Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe; Hubert Haupt, Eigentümer und Bauherr Tafelhof Palais; Stephan Löwel, Cluster General Manager Leonardo Hotels Germany South & Switzerland

David Fattal erzählt bei der Eröffnung, dass das erste Leonardo Hotel in Nürnberg, damals das zweite Hotel der Fattal Hotelgruppe in Deutschland, der Namensgeber der Leonardo Hotels Central Europe war. Das Hotel hieß schon bei der Übernahme durch die Fattal Hotel Group Leonardo. David Fatal entschied sich dafür, dass der Name erhalten blieb und die neue europäische Hotelgruppe den Namen tragen und der vitruvianische Mensch als Logo für die Leonardo Hotels Central Europe perfekt war.

Wohnen im wunderschönen „Leonettes“-Zimmer

Wir durften das neue Hotel bei unserem Besuch zur Eröffnung testen und haben in einem wunderschönen „Leonettes“-Zimmer im 8. Stock gewohnt. Diese Zimmerkategorie wurde bereits 2009 speziell für die reisende Businessfrau (aber auch für den Mann) von der Hotelgruppe eingeführt und feiert hier mit ihrem Re-Design Premiere.

Sie sind als Rückzugsort nach einem herausfordernden Arbeitstag gedacht, wo die „me time“ mit stimmungsvollen Lichtinseln beginnt. Das besonders hohe Bett mit der King-Size Matratze, der übergroßen Bettdecke und den vielen Kissen lädt zum Träumen ein. Und ich kann es nur bestätigen, wir haben traumhaft geschlafen. Extra Accessoires, wie beleuchteter Schminkspiegel, für die morgendliche oder abendliche Beauty-Routine runden das besondere Zimmerangebot ab.

Mir ist sofort aufgefallen, dass es eine echte Orchidee im Zimmer stand. Ganz toll haben mir die runden Formen und die bunten Farben des Raumes gefallen, es macht sie einfach gemütlich und man fühlt sich gleich richtig wohl.

Durch die Bodentieren, großen Fenster konnten wir einen wunderschönen Blick auf den Hauptbahnhof, die Züge und die Stadt Nürnberg genießen. Das Besondere ist die Isolierung des Hotels, denn der Lärm bleibt draußen, man hört absolut nichts von Zug-Lärm oder Ähnlichem.

Das neue Leonardo Royal Nürnberg bietet 238 Zimmer und Suiten, ein Restaurant mit 170 Sitzplätzen, eine Bar mit Außenterrasse im Innenhof, einen kleinen Fitnessraum sowie einen 766 Quadratmeter großen Tagungsbereich mit Royal Ballroom, der bis zu 300 Teilnehmer fasst. Vier E-Tankstellen und eine ein separater Bereich in der Tiefgarage des Hauptbahnhofs komplettieren das Angebot.

Der farbenfrohe, offene Lobby-Bereich hat mich gleich beim Betreten des Hotels überrascht. Das großzügige und multifunktionale Open Lobby Designkonzept trägt die Handschrift von Hotel Interior Designer, Andreas Neudahm. Er ließ sich zum einen von der historischen Fassade des „Tafelhof Palais“-Ensembles inspirieren und brachte die beliebten Stilelemente der Goldenen Zwanziger ins Haus.

Dazu gehören abstrakte und geometrische Muster auf Tapeten und Textilien, aerodynamische Formen sowie metallische Farben – kombiniert mit hochwertigen Materialien, warmen Erdtönen und Stoffen aus Samt. Dieser Ansatz zieht sich durch die gesamte Open Lobby und die öffentlichen Bereiche. Überall spiegeln Fotografien und Illustrationen mit den Darstellungen aus Nürnberg den besonderen Standort und die unmittelbare Nähe des Hauptbahnhofes künstlerisch wider.

Im neuen Leonardo Royal Nürnberg ist Geräumigkeit mit Rückzugsmöglichkeiten, Flexibilität und Multifunktionalität – einhergehend mit smarten Technologien und Nachhaltigkeit im Hoteldesign von morgen schon heute umgesetzt wurden. Das Hotel befindet sich im Areal der ehemaligen Hauptpost im Herzen der Stadt. Dabei war es wichtig ein Stilmix aus Alt und Neu, von außen über den denkmalgeschützten Rundbau des „Tafelhof Palais“-Ensembles in das Innere zu finden. Das neue Hotel bietet ganz nach dem Credo der Marke Leonardo Royal, „einfach bereichernd“, zahlreiche Highlights, wie Open Lobby-Design über das trendige Levante-Food-Konzept bis hin zu geplanten Live-Events und Pop-Up Streaming Studios im großzügigen Tagungsbereich.

Leonardo Royal Nürnberg, 2. rechts David Fattal, Redner Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe

„Wir freuen uns sehr, trotz aktuell schwieriger Zeiten, unsere Präsenz in Bayern mit einem Haus in Nürnberg weiter zu verstärken. Die europäische Metropolregion bietet als digitaler Innovationsstandort sowie Medical Valley und Heimat für Kreative große Chancen für uns, hier mit unserem zukunftsweisenden Hotelkonzept Fuß zu fassen“, so Yoram Biton, Managing Director der Leonardo Hotels Central Europe. „Mit dem neuen Hotel präsentieren wir eine neue Generation unserer Marke Leonardo Royal, die ein Gefühl von Offenheit und Beweglichkeit in sich trägt – Aspekte, die heute mehr denn je zählen, sowohl für den Business- als auch Freizeitgast.“

„Dieses Gefühl beginnt schon außen im weitläufigen „Tafelhof Palais“-Ensemble und setzt sich beim Eintritt in unsere Open Lobby fort, die großzügig und flexibel Rezeption, Bar und Co-Working Space miteinander verbindet und durch stilvolle Raumteiler aber auch für Privatatmosphäre und eine besondere Leichtigkeit sorgt“, so der neue General Manager Falk Bartels. Der gebürtige Berliner, der im November 2020 bei Leonardo Hotels als Pre-Opening Manager startete, ist sich als bekennender Nürnberg-Fan sicher, dass das Hotelkonzept mit all seinen Highlights gut ankommen wird.

Leonardo Royal Nürnberg von oben
Leonardo Royal Nürnberg, links General Manager Falk Bartels, 4. links David Fattal, 3. links Yoram Biton, Managing Director

Herauszustellen sei auch der Aspekt der Nachhaltigkeit: „Die Bauweise des gesamten Gebäudekomplexes mit der Fassade unseres Hotels wird so nachhaltig wie möglich umgesetzt“, ergänzt Yoram Biton. Ziel sei dabei, die global bedeutende LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) zu erlangen, die den Einsatz von ressourcensparenden Umwelttechnologien fördere. Diese umfassen fünf wichtige Kriterien: Nachhaltige Baustellen, Wassereffizienz, Energie und Atmosphäre, Materialien und Ressourcen sowie Luftqualität im Gebäude. „So sorgen Weite, erhöhte Lüftungskapazität und atmungsaktives Design im Hotel für ein gutes Gefühl – außen wie innen. Und all das gepaart mit einem soliden und extern zertifizierten Hygiene- und Sicherheitskonzept.“


Im historischen Gebäude befindet sich das Restaurant mit der Terrasse im Innenhof des „Tafelhof Palais“-Ensemble

Tapas aus dem Morgenland – das besondere Levante-Food-Konzept

Im Restaurant mit 170 Sitzplätzen sucht die levantinische Küche ihresgleichen in ganz Nürnberg. Davon konnten wir uns zur Eröffnungsfeier überzeugen. Das Restaurant bietet auch Nicht-Hotelgästen seine kulinarischen Köstlichkeiten an.

Leonardo Royal Nürnberg, Chefkoch Matthias Cantauw und sein Team

Dieser Food Trend spiegelt die Wurzeln der Hotelgruppe wider. Inspiriert von den Aromen des östlichen Mittelmeers gehört sie zur gesündesten, bekömmlichsten und ältesten Küche der Welt mit vielfältigen, kleinen, gesunden und frischen Gerichten, die vom neuen Küchenchef Matthias Cantauw und seinem Team zubereitet werden.

Leonardo Royal Nürnberg, Levante-Food, (c) Hotel

Dabei mixt der gebürtige Düsseldorfer verschiedene Mezze wie Hummus oder Avocado Tabouleh mit Hauptgängen wie ganzer gebackener Blumenkohl (verfeinert mit Sesampaste und wildem Thymian) sowie Desserts wie Joghurt mit Walnüssen und Honig – was ganz besonders vegetarische Gaumen erfreuen wird.

Leonardo Royal Nürnberg, Levante-Food, (c) Hotel

Natürlich gibt es auch ausgewählte Fleischgerichte – lecker kombiniert mit Kichererbsen, Kardamom & Co. – wie das Tel Aviv-Vienna Wiener Schnitzel, das mit Baba Ghanoush und Zatar, dem wilden Thymian, serviert wird. Wöchentlich wechselnde Bowls werden zum Lunch oder für umliegende Firmen to Go angeboten.

Eyecatcher wird am Frühstücksbuffet die Nusscrememaschine sein, die gesunde Nüsse und Kakao zu einer feinen natürlichen Creme mit deutlich weniger Zucker mischt. Zudem ist ein Kräutergarten auf dem Dach geplant.

Wir hatten den Abend mit einem leckeren Cocktail erst auf der Terrasse im Innenhof und dann in der gemütlichen Bar ausklingen lassen. Der Hotelmanager Falk Bartels konnte ein sehr nettes, besonders aufmerksames Personal für das neue Hotel requirieren. Ein ganz großes Lob.

Über Leonardo Hotels Central Europe

Leonardo Hotels Central Europe mit Hauptsitz in Berlin ist verantwortlich für das Hotelportfolio in den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechische Republik, Ungarn, Spanien sowie Italien. Präsent in diesen 8 Ländern sowie 37 Destinationen, inkludiert das Hotelportfolio 84 Häuser mit 14.500+ Zimmern. Die Markenfamilie besteht aus: Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels, Leonardo Boutique Hotels und NYX Hotels by Leonardo Hotels. In zentralen Destinationen gelegen, stehen sie für hohe Qualitäts- und Servicestandards sowie stilvolles Interieur Design mit regionalem Flair.

In jedem Leonardo Hotel steht der Gast mit seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt – zugewandt und aufmerksam für die vielen Dinge, die den Aufenthalt besonders machen. Das prägt seit jeher das Selbstverständnis des Unternehmens. Hier kann jeder entspannt ankommen, durchatmen und sich einfach wohlfühlen, egal ob die Reise geschäftlich oder privat geprägt ist.

Leonardo Royal Nürnberg, Open Lobby

Leonardo Hotels Central Europe ist Teil der Fattal Hotel Group, die 1998 von David Fattal gegründet wurde. Geprägt durch dynamisches Wachstum werden in Europa & Israel 217 Hotels mit 42.000+ Zimmern in 106 Destinationen und 19 Ländern betrieben. Zum Markenportfolio gehören: Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels, Leonardo Boutique Hotels, NYX Hotels by Leonardo Hotels, Jurys Inn, Apollo Hotels und Herods. Die israelische Hotelgruppe ist an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE) gelistet. www.leonardo-hotels.de

Sehenswertes in Nürnberg

Das Hotel ist der perfekte Ausgangspunkt um die schöne Innenstadt von Nürnberg zu erkunden. In nur wenigen Gehminuten ist man mitten in der Innenstadt.

Als erstes Highlight besuchen wir den Handwerkerhof Nürnberg, hier kann man Kunsthandwerk und kleine Souvenirs kaufen. Aber auch Köstlichkeiten für den Gaumen können sie hier erwerben.

Sehenswert ist neben der schönen Innenstadt die Kaiserburg. Probieren sie mal „3 im Wackle“, 3 Nürnberger Würstchen im Brötchen. Besuchen sie mal ein Nürnberger Wirtshaus, wir haben mal Rotbier im Bratwurst Rößlein getrunken.

Nürnberg, Historische Felsengänge

Toll ist auch eine Führung in Nürnbergs Unterwelt, Führungs-Erlebnisse in den Historischen Felsengängen. In den Nürnberger Felsengängen unter der Altstadt schnuppern sie den Hauch der Jahrhunderte, mystisch und spannend.

Ich danke Hotelmanager Falk Bartels vom Leonardo Royal Nürnberg, dem gesamten Team, sowie Nuray Güler von Primo PR für die Unterstützung.

Fotos: Gabriele Wilms, Michael Cremer und Leonardo Hotels Central Europe

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 729 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit als Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels, Regionen Europas und weltweit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*