Entspannungsbereich im SaunaPark der KissSalis Therme erweitert

Aufwändige Erweiterung im SaunaPark der KissSalis Therme wurde der Ruhe- und Entspannungsbereich. Ergebnis sind 760 Quadratmeter mehr Platz und 100 neue Liegeflächen.

Schwitzen, Abkühlen, Ausruhen: Mit dieser Abfolge sind Saunabesuche ebenso ausgewogen wie gesund und gut verträglich. Denn nach dem Aufheizen des Körpers muss die Temperatur gezielt wieder abgesenkt werden, bevor eine Pause bis zum nächsten Saunagang für die notwendige Erholung sorgt. Genau für diese Phase wurde jetzt in der KissSalis Therme in Bad Kissingen deutlich mehr Platz geschaffen. Ergebnis nach mehrmonatigen Bauarbeiten ist auf dem Dach des bereits bestehenden Sauna-Gebäudes seit Anfang Juli eine Erweiterung um 760 Quadratmeter und rund 100 neue Liege- und Ruheflächen.

Entspannen in Wohnzimmerambiente

Im Hauptraum, dem über die gesamte Breite eine großzügige Sonnenterrasse vorgelagert ist, laden helle Holzfußböden, Panoramafenster mit Blick ins Grüne sowie bequeme Polsterliegen und SPA-Betten zum Relaxen ein.

In der angegliederten Kaminlounge sorgen bequeme (Liege-)Sessel, flackerndes Feuer, harmonische Farben und raumhohe Regale mit Holzscheiten für gediegenes Wohnzimmerambiente. Wohltuendes Infrarotlicht können Gäste auf sechs Wärmeliegen in einem separaten Bereich genießen und gleich nebenan im abgeschlossenen, runden Ruheraum das sanfte Farbspiel einer Lichtsäule.

Sanftes Schaukeln erlauben die eleganten Schwebeliegen, die mit Blick in die Kronen von Birken vor dem bodentiefen Fenstern in einer Art Turm an Stahlseilen von der Decke hängen. Ein weiteres Novum ist die Medialounge mit WLAN-Zugang, in der Handys benutzt und in Wertschließfächer mit Ladefunktion aufbewahrt werden können. Lesestoff liefert eine gut sortierte Bibliothek, in der Bücher ausgeliehen oder gegen eine kleine Spende mitgenommen werden können.

Weg in den Saunagarten

Wer ins Freie möchte, kann dafür den neu angelegten Weg wählen, der von Pflanzen gesäumt vom ersten Stock hinunter in den Saunagarten führt. Auch dort verteilen sich rund um das Kaltbewegungsbecken sowie die Erd-, Garten-, Loft- und Panoramasauna, die allesamt in eingeschossigen Holzbauten mit begrünten Dächern untergebracht sind, ausreichend Liegen zum Relaxen und textilfreie Sonnen. Für Urlaubsfeeling sorgt zusätzlich das gastronomische Angebot: Getränke und kleine Gerichte gibt es im Bistro des SaunaParks, eine größere Auswahl für gesunden Genuss im Restaurant der ThermenLandschaft. Anschließend können sich Gäste drinnen und draußen in Becken mit warmem Thermal- oder Solewasser und Whirlpools treiben lassen. Da die Besucherzahl wegen der behördlichen Auflagen begrenzt ist, haben weniger Gäste als sonst die ThermenLandschaft und den SaunaParks für sich. Vorheriges Reservieren ist im Gegensatz zu anderen Bädern bei einem KissSalis-Besuch oder dem einer anderen Therme der Kannewischer Collection nicht notwendig.

Kannewischer Collection

Bewegung, wechselwarme Badeverfahren, körperliche und mentale Ruhephase – das sind die vier Säulen, auf denen einheitlich die Philosophie der Kannewischer Collection beruht. Hinzu kommt ein hoher Anspruch an Qualität, Sauberkeit und Service als Basis für das Wohlbefinden der Besucher. Architektonisch setzen alle sechs angeschlossenen Thermen auf außergewöhnliches Design, das regionale Besonderheiten aufgreift und je nach Standort einen eigenen Charakter hat – egal ob Caracalla-Therme oder Friedrichsbad in Baden-Baden, Emser Therme in Bad Ems, VitaSol Therme in Bad Salzuflen, Spreewald Therme und Spreewald Thermenhotel in Burg oder KissSalis Therme in Bad Kissingen. Mit dem Anspruch, im Vergleich zu den Mitbewerbern führender Wellness-Dienstleister zu sein, hat sich das Familienunternehmen, dessen Leidenschaft seit über 40 Jahren Bäder sind und das von Dr. Stefan Kannewischer geführt wird, erfolgreich etabliert.

Weitere Informationen unter: www.kannewischer-collection.com

Fotos: KissSalis Therme

Booking.com
Catharina Niggemeier
Über Catharina Niggemeier 55 Artikel
Catharina Niggemeier ist freie Journalistin und Bloggerin. Ihre Blogs sind unter anderem www.wohl-ergehen.de und www.hallux-post.de. Ihre Schwerpunktthemen sind Yoga, gesundes Leben, Bergsteigen und Reisen mit Hund. Für Toureal betreut sie die Rubrik Hotel & Seminar. Zudem ist Sie der Ansprechpartner für Kooperationen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*